Ernährung

Brandenburger Straße 2f | 03238 Finsterwalde

Montag bis Freitag 8.00 - 18.30 Uhr

Samstag 8.00 - 12.00 Uhr

Telefon (03531) 65060 | Fax (03531) 650624

Intervallfasten bei Diabetes

Diabetiker profitieren beim Intervallfasten von der 16:8-Methode.

Beim Intervallfasten werden jeden Tag regelmäßige Essenspausen eingelegt. Bei der 16:8-Methode wird 16 Stunden am Stück gefastet und innerhalb der 8 Stunden kann man sich an 2-3 großen Mahlzeiten satt essen, ohne auf die Kalorien zu achten.

Das gefährliche Bauchfett wird abgebaut. Bereits nach 6 Wochen verbessert sich der Langzeitblutzuckerwert. Typ-2-Dieabetes kann durch Intervallfasten in Kombination mit Pflanzenkost sogar ganz verschwinden.

Durch die pflanzliche Nahrung werden bestimmte Enzyme aktiviert, die den Alterungsprozess verlangsamen. Somit ist diese Kombination ein Garant für ein gesundes , langes Leben.

Fasten hat nicht nur ein körperlichen Effekt, sondern auch ein psychischen. 

Beim Fasten wird die Willenskraft trainiert und die Selbstbestimmung. " Zu merken, wozu man in der Lage ist ,wirkt motivierend." 

Für mehr Gelassenheit, Zufriedenheit und innere Ruhe sorgt das Hormon Serotonin, welches in den Fastenstunden ausgeschüttet wird.


Mehr zu diesem und andere Themen lesen Sie in unserer neuen Diabetiker Zeitung.

Textquelle: "Gut leben mit DIABETES" eine Zeitung aus Ihrer vor Ort Apotheke

ia.de Ihre Apotheken Online + vor Ort